Anleitung: Erste Schritte mit Blockpit

Bereits registriert? Jetzt kann es mit dem Einrichten deines Blockpit Accounts losgehen und kostenlos dein Portfolio und Transaktionen tracken!

Das Helpcenter hilft dir dabei, deinen Handelsverlauf (Transaktionshistorie) bestmöglich in unterschiedlichen Integrationen abzubilden. Solltest du Fragen haben, die durch unsere Helpcenter Artikel nicht beantwortet werden können, kannst du dich stets an unser Support-Team wenden.

 

Schritt 1: Integrationen erstellen

  1. Klicke in der Top-Navigation auf die Schaltfläche +Integration.
  2. Wähle anschließend zwischen den entsprechenden Integrations-Typen Exchange, Wallet, Blockchain und Manuell und erstelle deine Integration.
  3. Wiederhole diesen Schritt bis all deine Integrationen dargestellt sind.

    Worin unterscheiden sich die einzelenen Integrations-Typen?

Folge nun den weiteren Anweisungen für die entsprechenden Integrations-Typen:

 

Exchange Integration

Wenn du Daten von einer bereits unterstützten Exchange (Börse) importieren möchtest:

  1. Wähle „Exchange“, wenn du Daten automatisch mittels API-Zugriff importieren möchtest. Wähle anschließend die gewünschte Exchange aus der Liste aus.



  2. Um Daten über den API-Zugriff in deine neue Integration zu importieren, benötigst du den API-Key und das Secret oder in speziellen Fällen deine CSV-Datei von deinem Exchange. Für jede Exchange gibt es einen Artikel mit entsprechenden Anweisugen.
  3. Benenne deine neue Integration aussagekräftig.
  4. Kopiere API-Key und Secret in die Eingabe-Felder.

    Belasse als Startdatum „Vollständige Historie“ voreingestellt. Die Auswahl eines konkreten Startdatums ist nur sinnvoll, wenn du Transaktionen, die vor dem Startdatum liegen, manuell hinzufügen möchtest.

  5. Klicke abschließend auf „Weiter“.

 

Blockchain / Wallet Integration

Wenn du Daten von einer bereits unterstützten Blockchain oder Wallet importieren möchtest:

  1. Wähle „Blockchain" oder "Wallet, wenn du Daten mittels Public Key importieren möchtest und anschließend die passende Blockchain oder Wallet aus der Liste.



  2. Gib einen Namen, sowie deine öffentliche Wallet Adresse (Public Key) ein.

    Belasse als Startdatum „Erste Transaktion“ (Vollständige Historie) voreingestellt. Die Auswahl eines konkreten Startdatums ist nur sinnvoll, wenn du Transaktionen, die vor dem Startdatum liegen, manuell hinzufügen möchtest.

  3. Klicke abschließend auf „Weiter“.

 

Manuelle Integration

Wenn du Daten von einer noch nicht unterstützten Exchange, Blockchain oder Wallet importieren möchtest:

  1. Schreibe "Manuell" in das Suchfeld und klicke auf Manuelle Integration, wenn du Daten einzeln manuell oder mittels Blockpit Excel Vorlage importieren möchtest.

    Manuelle Integration.png

    Auswahl der Manuellen Integration noch nicht möglich?
    Bitte erstelle als erste Integration eine Blockchain/Wallet oder Exchange Integration, da die Auswahl der Manuellen Integration erst zu einem späteren Zeitpunkt möglich ist.

  2. Benenne deine neue Integration aussagekräftig.
  3. Klicke abschließend auf „Weiter“.
  4. Nun kannst du Transaktionen manuell oder mittels Blockpit Excel Vorlage zur Integration hinzufügen.

 

Alle erstellten Integrationen werden anschließend in deinem Blockpit Dashboard angezeigt:

> Das Blockpit-Dashboard im Detail (Portfoliowerte, Bestände, Integrationen, NFTs)

Blockpit Dashboard Integrationen.gif

 

 

Schritt 2: Automatisches Labeling & Merging von Transaktionen

Basiswissen für das Labeling und Merging von Transaktionen

Labels dienen der Klassifizierung von Transaktionen.

Exchange und Wallet Integrationen erkennen viele Labels wie etwa Trades, Transfers, Staking, Lending, Airdrops und viele weitere bereits vollautomatisch.

In manchen Fällen kann für deine Transaktion jedoch kein eindeutiges Label vergeben werden. Derartige Transaktionen werden als Unlabeled-Eingang (Deposit) oder Unlabeled-Ausgang (Withdrawal) angezeigt. Diese scheinen mit dem gleichnamigen Hinweis in deiner Transaktionsliste auf.

> Hier findest du weitere Hilfe und Basiswissen zum Labeling und Merging

03-Merge-to-Transfer.gif



Schritt 3: Report- & Steueroptimierung

Eine korrekte Berechnung deiner Gewinne und Verluste und auch die angezeigte Performance in deinem Dashbaord basieren auf einer möglichst vollständigen und lückenlosen Transaktionshistorie.

Hinweise helfen dir dabei, mögliche Schwachstellen in deinem Transaktionverlauf zu identifizieren. Sie können etwa durch fehlende Integrationen oder fehlende Labels entstehen und sollten stets nach bestem Wissen und Gewissen beachtet werden.

> Hier findest du Beschreibungen aller Hinweise

Lasse immer zuerst deinen Report neu berechnen oder starte eine Prüfung deiner Transaktionen (Recalculate) bevor du Hinweise analysierst.

Recalculate Transactions.png

Nutze auf der Transaktionen-Seite den Filter "Hinweis" um gezielt nach spezifischen Hinweisen wie etwa "Unlabeled Eingang/Ausgang" zu suchen.

Issues_DE-Unlabaled.png

 

 

Gratuliere! Du hast Blockpit eingerichtet und kannst kostenlos dein Portfolio tracken. Ab dem Kauf einer Lizenz erhältst du Zugriff auf deine Steuerberichte.

Report_download_DE.png

Mit unserer Basic-Lizenz ermöglichen wir dir einen steueroptimierten Handel. So behältst du immer den Überblick über unrealisierte Gewinne sowie Haltefristen deiner Assets. Außerdem profitierst du stets von neuesten Blockpit Features und Funktionen.

 

Bitte lies unseren Blog und besuche hin und wieder die Kategorie Mein Account, um über Neuigkeiten & aktuelle Updates informiert zu bleiben.
In den anderen Kategorien unseres Help Centers findest du zudem viele nützliche Informationen, die dir bei der Auswahl deiner ersten Lizenz bis hin zum Abschluss deiner Steuererklärung helfen können!

 

War dieser Beitrag hilfreich?